Bargeldlos bezahlen

Bargeldlos bezahlen: komfortabel, schnell, sicher – und unverzichtbar als Service für den Kunden!

Im deutschen Einzelhandel setzt sich das bargeldlose Bezahlen durch

Bargeldlos bezahlen wird seit Jahrzehnten gern genutzt, um Waren oder Dienstleistungen zu erwerben. Das gilt vor allem bei größeren Beträgen; hier wird schon länger kaum noch Bargeld eingesetzt. Nur bei kleineren Beträgen bis etwa 50€ spielt Bargeld im deutschen Einzelhandel oder der Gastronomie eine noch einigermaßen bedeutende Rolle. Doch die Beliebtheit der bargeldlosen Zahlungen nimmt auch bei kleineren Beträgen stetig zu. Bereits seit 2019 übersteigt das Volumen der bargeldlosen Zahlungen das Volumen der Bargeldumsätze an den deutschen POS („Points of Sale“ – also den Verkaufspunkten).

Diesen existierenden deutschen Trend hin zum bargeldlosen Bezahlen auch bei kleineren Beträgen hat die Corona-Pandemie nun noch einmal deutlich verstärkt. Denn bargeldlos bezahlen ist hygienischer als Bargeld – gerade wenn kontaktlos ohne PIN-Eingabe bezahlt werden kann.

Deshalb gilt: Wer am POS immer noch auf die Möglichkeit, bargeld- und kontaktlos zu bezahlen verzichtet, riskiert für die nahe Zukunft die „bargeldlosen Kunden“ zu verlieren – und damit Umsätze!

Höchste Zeit also, sich als Händler oder Dienstleister mit den bargeldlosen Bezahlmöglichkeiten vertraut zu machen!

Was Sie über bargeldloses Bezahlen wissen müssen

Bargeldloses Zahlen per EC-Gerät am POS ist seit langem etabliert, trotzdem sind nicht alle mit allen „Feinheiten“ vertraut. PAYONE beantwortet deshalb die wichtigsten Fragen rund um bargeldloses Bezahlen:

  1. Was alles zählt zum „bargeldloses Bezahlen“?
  2. Die Service-Vorteile des bargeldlosen Bezahlens für Kunden
  3. Die Vorteile des bargeldlosen Zahlungsverkehrs für Händler
  4. Wie sicher ist bargeldloses Bezahlen?
  5. Was kostet bargeldloses Bezahlen?

1. Was alles zählt zum „bargeldloses Bezahlen“?

Unter „bargeldlos bezahlen“ verstehen viele zunächst die Kartenzahlung am EC-Gerät. Der Oberbegriff bargeldlose Zahlungen umfasst allerdings noch weitere Formen der bargeldlosen Bezahlung - und ist älter als girocard und EC-Kartenterminal!

DIE "KLASSIKER“ DES BARGELDLOSEN BEZAHLENS

Die unkomplizierte Abbuchung der Telefongesellschaft per Lastschriftverfahren, Zahlungen größerer Beträge per Euroscheck oder die praktische Banküberweisung einer Handwerker-Rechnung sowie der Lohneingang auf dem eigenen Girokonto: All diese komfortablen bargeldlosen Zahlungen sind schon länger nützlich und beliebt, als es EC-Geräte und EC-Karten gibt.

PAYONE EC-Gerät mobile

DIE BARGELDLOSEN ZAHLUNGSARTEN AM POS MIT EC-GERÄT

Zu den erwähnten bargeldlosen Zahlungsarten Scheck, Überweisung und Lastschriftverfahren kommen die bargeldlosen Zahlungsarten, die eine Zahlung am Kartenterminal am POS so komfortabel machen:

  • Electronic Cash (mit girocard bzw. Debitkarte und PIN)
  • Kreditkarte
  • GeldKarte
  • und Mobile Payment (per Apps auf dem Smart Phone).

STATE-OF-THE-ART-ZAHLUNGSLÖSUNGEN FÜR HÄNDLER "AM PULS DER ZEIT"

Außerdem existieren weitere bargeldlose Zahlungsarten wie PAYONE Paylink, bei denen Kunden einen Link zugesendet bekommen, über den sie zahlen können. Ein Paylink kann in einem Online-Shop zur bargeldlosen Zahlung angeboten werden; möglich ist das aber auch an einem POS. Der Paylink am POS ermöglicht es dem Kunden beispielsweise, direkt auf der Verkaufsfläche ein Produkt zu erwerben. Dann muss er nicht an der Kasse anstehen – ein Komfortgewinn für den Kunden!

2. DIE SERVICE-VORTEILE DES BARGELDLOSEN BEZAHLENS FÜR KUNDEN

Generell schätzen Kunden besonders, dass der bargeldlose Bezahlvorgang schnell und unkompliziert ist - und beim kontaktlosen Bezahlen darüber hinaus auch noch hygienischer.

Weitere Vorteile sind:

  • Das Zählen des Wechselgeldes sowohl auf Seite des POS als auch auf Kundenseite entfällt -  denn Wechselgeldfehler sind ausgeschlossen.
  • Bargeldloses Bezahlen ermöglicht Spontankäufe, da Kunden nicht durch das mitgeführte Bargeld in ihren Ausgaben limitiert sind.
  • Ausländische Kunden müssen kein Geld wechseln, sondern können mit ihren Karten ganz einfach in Euro bezahlen.
  • Nicht zuletzt ist es für Kunden oft auch unpraktisch, vor dem Einkauf beim „Bäcker an der Ecke“ erst zum Geldautomaten zu müssen, wenn gerade kein Bargeld zur Hand ist. In Zeiten, in denen Geldautomaten abgebaut werden und das Kreditinstitut-Filialnetz schrumpft, wachsen für den Einzelnen nämlich vielfach die Wege, um an Bargeld zu gelangen.

Als Kundenservice ist bargeldloses Bezahlen also mittlerweile unverzichtbar – gerade auch bei kleineren Beträgen!

Bargeldloses Zahlen mit PAYONE

3. DIE VORTEILE DES BARGELDLOSEN ZAHLUNGSVERKEHRS FÜR HÄNDLER


Die Zahl der Kunden, die aus Gewohnheit kein Bargeld bei sich tragen, wächst stetig. Diese sind für den Händler nicht verloren, wenn sie bargeldlos bezahlen können. Aber es gibt noch mehr Gründe, bargeldlose Zahlungsmöglichkeiten anzubieten.

  • Da Kunden nicht durch das mitgeführte Bargeld limitiert sind, darf sich der Händler am POS über Spontankäufe und damit zusätzliche Umsätze freuen.
  • Immer häufiger finden Kunden keinen Geldautomaten, an denen sie gebührenfrei Bargeld abheben können. Diese Kunden möchten dann bargeldlos bezahlen und nutzen gerne bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten.
  • Der Händler hat auch Vorteile beim Bargeld-Handling: Weniger Wechselgeld muss vorgehalten werden, entsprechend ist der Weg zur Bank, um Wechselgeld zu beschaffen, seltener notwendig.
  • Nicht zuletzt bedeutet weniger Bargeldbestand auch ein Plus an Sicherheit, da die baren Tageseinnahmen geringer ausfallen.

Für Händler und Dienstleister vergrößert sich das „Komfort-Potential“ der bargeldlosen Zahlungsmöglichkeiten noch deutlich durch die direkte Anbindung an ein Warenwirtschafts- oder Kassensystem. Was früher oft teuer, kompliziert und umständlich umzusetzen war, ist heute durch Angebote wie PAYONEs Donner auch für kleinere Händler und Neueinsteiger günstig und einfach zu realisieren.

4. WIE SICHER IST BARGELDLOSES BEZAHLEN?


Für Kunden und Händler sind im bargeldlosen Zahlungsverkehr mehrere Sicherheitsvorkehrungen eingebaut. Diese verhindern den Zugriff und Missbrauch von Zahlungs- und Kundendaten. Die Kommunikation zwischen Händler und Zahlungsdienstleister läuft beispielsweise über sichere Internetverbindungen, die Zugriff auf den Datenaustausch nicht zulassen. Die technische Infrastruktur beim Zahlungsdienstleister erfüllt höchste Sicherheitsanforderungen. Die entsprechenden Sicherheitsvorkehrungen erlauben das unberechtigte Entwenden von Kunden- und/oder Zahlungsdaten ebenfalls nicht.

Beim Einsatz von Karten oder Zahlungs-Apps (auf dem Smartphone) gelten vom Kartenausgeber (Bank oder Kreditkartenunternehmen) festgelegte Grenzen. Ab bestimmten Beträgen (meist sind das 50€) muss der Kunde die Zahlung z.B. per PIN oder Unterschrift autorisieren. Außerdem sind für Zahlungen Höchstbeträge festgelegt, die die täglich oder wöchentlich möglichen Zahlungsbeträge begrenzen. Dies ist bei Kartenverlust (auch bei Diebstahl) relevant, da der mögliche Schaden für Kunden und/oder Bank durch diese Grenzen beschränkt wird. Karteninhaber können bei Kartenverlust jeden Schaden abwenden, wenn Sie beim Sperr-Notruf (Tel.: +49 116 116) den Verlust der Karte melden.

5. WAS KOSTET BARGELDLOSES BEZAHLEN?


Die Kosten, die für bargeldloses Bezahlen anfallen, trägt generell der Händler – nicht der Kunde. Die für das bargeldlose Bezahlen nötigen Verträge zwischen Händler und Zahlungsdienstleister unterscheiden sich in der Zusammensetzung der fixen und der laufenden Kosten. Insofern ist keine allgemeingültige Aussage zu den Kosten möglich. Zahlungsdienstleister wie PAYONE offerieren verschiedene Verträge für die unterschiedlichen Anforderungen der Händler und Dienstleister.

Grundsätzlich ist festzustellen: Bei höheren festen Kosten (monatlichen Grundgebühr) fallen geringere Kosten für jede einzelne Zahlung an und umgekehrt. „Einsteigerpakete“ für bargeldlose Bezahlmöglichkeiten haben deshalb oft keine Grundgebühren (z.B. PAYONE ALL TIME FLEX). Händler, die bereits über bargeldlose Bezahlmöglichkeiten verfügen und auf ein moderneres Bezahlsystem mit mobilem EC-Gerät oder bessere Vertragskonditionen umsteigen möchten, finden bei PAYONE  ebenfalls für sie passende Angebote. Im Zweifelsfall helfen die Berater von PAYONE sehr gerne, die beste bargeldlose Zahlungslösung bzw. den besten Vertrag zu finden.

Weitere Informationen zu PAYONEs Angeboten!