Click and Collect: alle Informationen zum Einsatz u. zu den Kosten von Click & Collect

Click and Collect Online bestellen und bei Ihrem Lieblingshändler abholen

Wir beantworten die wichtigsten Fragen rund um Click und Collect

Click and Collect ist eine relativ neue Möglichkeit, Waren online anzubieten. Erfolgreich, wie die stark steigende Beliebtheit dieses Angebots bezeugt. Da Click and Collect im Online-Handel bzw. im Online-Marketing ein noch vergleichsweiser „junger“ Service ist, wissen aber noch nicht alle Konsumenten und Händler, was sich hinter dem Begriff „Click and Collect“ (auch als „Click Collect“, „Click &Collect“, „Click und Collect“ etc. geläufig) genau verbirgt.

Sinngemäß bedeutet der Begriff „Anklicken und Abholen“, wobei Click für die Online-Bestellung einer Ware steht – und Collect für die persönliche Abholung der Ware bei einem stationären Händler. Das kann der Lieblingshändler oder ein noch unbekanntes Ladengeschäft in der Nähe des Kunden-Wohnortes oder -Arbeitsplatzes sein.

Bezahlt wird ein Click-and-Collect-Warenkorb meist direkt online bei der Bestellung - oder aber auch vor Ort beim Händler, falls der Kunde bevorzugt, persönlich mit einer Karte, dem Smartphone oder in bar zu bezahlen. Verfügt der Händler nicht über einen Online-Shop, kann die Bestellung z.B. telefonisch, per E-Mail oder auch per WhatsApp erfolgen. Im weiteren Sinne kann Click Collect ebenfalls für Anklicken und Lieferung stehen, wobei in diesem Fall die Lieferung durch ein lokales Einzelhandelsgeschäft gemeint ist.

CLICK UND COLLECT IST FÜR KUNDEN UND HÄNDLER ATTRAKTIV

Click & Collect ist sowohl für die Konsumenten als auch für die Händler ein sehr interessanter Zusatz-Service. Gerade für kleinere, nur örtlich bekannte Händler ist Click und Collect eine effektive Möglichkeit, zusätzliche Umsätze zu erzielen.

CLICK UND COLLECT VERBINDET DIE VERKAUFSKANÄLE VON "ONLINE"-UND "OFFLINE-WELT"!

Online-Shops bzw. Internet-Handel und Einzelhandel sind sogenannte Verkaufskanäle, die Click und Collect miteinander verbindet. Click und Collect ist deshalb ein Teil des s.g. Omnichannel- bzw. Cross-Channel-Marketings.

Was Sie über Click and Collect im Detail wissen sollten:

Click and Collect ist im Online-Handel bzw. im Online-Marketing ein noch vergleichsweiser „junger“ Service. Deshalb wissen noch nicht alle Konsumenten und Händler, was sich hinter dem Begriff „Click and Collect“ (auch als „Click Collect“, „Click &Collect“, „Click und Collect“ etc. geläufig) genau verbirgt.

In diesem Blog-Artikel stellen wir vor, welche Vorteile Click&Collect gegenüber dem herkömmlichen“ Online-Handel aufweist; wie Click Collect sich auf das Händler-Sortiment auswirken kann – und wie sich ein Click-Collect-Service einfach und schnell aufbauen lässt:

1. Welche Vorteile hat Click and Collect für Kunden und Händler?

Für Kunden und Händler bietet Click&Collect einige Vorteile im Vergleich zum „herkömmlichen“ Online-Handel - aber auch im Vergleich zum rein stationären Handel.

Hier eine kleine Übersicht der wichtigsten:

CLICK AND COLLECT IST RUND UM DIE UHR VERFÜGBAR

Bei Click und Collect kann der Kunde 24/7, also rund um die Uhr, in Ruhe an jedem beliebigen Ort online seine Wunschprodukte aussuchen: Bequem und in Ruhe auf dem Sofa zuhause, im Café oder bei Wartezeiten z.B. am Flughafen. Die Abholung der Bestellung ist zwar an die Öffnungszeiten der Händler gebunden, diese sind aber meist deutlich länger geöffnet als die lokale Poststelle. Und anders als beim „herkömmlichen“ Online-Einkauf macht es nichts, wenn der berufstätige Besteller tagsüber nicht zuhause ist. Pakete beim Nachbarn oder bei der „Lieferdienst-Abholstelle“ suchen entfällt!

Die 24/7-Verfügbarkeit war z.B. auch während der Corona-Krise ein großer Vorteil für entsprechend aufgestellte Händler. Die Händler konnten auch zu Lockdown-Zeiten ihre Produkte online weiter zur Bestellung anbieten, während die Geschäfte geschlossen bleiben mussten. Denn die Abholung einer Bestellung beim Händler ist auch ohne direkten Kontakt möglich. Mit diesem kontaktlosen Service war Click and Collect sogar gegenüber den Lieferdiensten im Vorteil, bei denen der Kunde zumindest Kontakt zum Boten hat.

PAYONE_OMNICHANNEL_CLICK&COLLECT

CLICK AND COLLECT IST PERSÖNLICH & SCHNELL

Anders als bei anonymen Internetbestellungen entsteht durch Click Collect eine persönliche Beziehung zwischen Kunden und Händlern. Dieser persönliche Austausch (selbst wenn er z.B. per E-Mail stattfindet) ist oft Teil des Einkaufserlebnisses und eine gute Basis für eine längerfristige Kunden-Händler-Beziehung (Stichwort Stammkunde). Und ist der „Click-and-Collect-Kunde“ erst einmal im Geschäft, ergeben sich oft spontane Zusatzverkäufe und damit zusätzlicher Umsatz.

Click und Collect ist außerdem eine grundsätzlich sehr schnelle Möglichkeit, Produkte zu erwerben. Im allerschnellsten Fall bestellt und zahlt der Kunde die Click-Collect-Bestellung online und kann sie sofort beim Händler abholen. Dann muss der Kunde nur beim Händler „reinspringen“ und sich die den bereitgelegten Inhalt seines Warenkorbs aushändigen lassen; das "Zusammensuchen" des Warenkorbs im Laden und die Wartezeit an der Kasse entfällt. Click und Collect ist also mindestens so schnell wie „normales“ Einkaufen im stationären Handel oder per Online-Shop – und im Fall der Vorausbezahlung und vor allem bei Retouren sogar schneller!

WARENUMTAUSCH UND -RÜCKGABE SIND UNKOMPLIZIERT

Umtausch und Rückgabe sind bei Waren-Lieferung aufwändig. Click und Collect ist hier im Vorteil:

Die Online-Bestgellung holt der Kunde im Geschäft seiner Wahl zu einem von ihm selbst gewählten Zeitpunkt persönlich ab. Gefällt die Ware nicht oder ist sie fehlerhaft, kann die Retoure im selben Moment direkt beim Click-Collect-Händler erfolgen.

Erneutes Verpacken der Ware und der Weg zur Post entfallen. Dem Händler bleiben beschädigte Retouren (ob vom Lieferdienst oder durch den Kunden) so erspart. Ein deutlicher zeitlicher Vorteil gegenüber dem Online-Shop ergibt sich für Click & Collect hier ebenfalls.

PAYONE Click & Collect Rückgabe

2. Wie kann Click and Collect das Waren-Sortiment beeinflussen?

Click&Collect vergrößert sowohl für Händler als auch für Kunden die Angebotspalette – wenn der Händler Click and Collect richtig einsetzt. Hierauf ist zu achten:

MIT CLICK AND COLLECT DAS SORTIMENT ERWEITERN– UND GLEICHZEITIG DEN WARENBESTAND VERKLEINERN

Mit Click und Collect kann der Händler für einen umfassenderen Kunden-Service mehr Produkte und Produktvarianten (z.B. Größen oder Farben) anbieten, als er im Warenbestand vorhalten muss. Bestellt der Kunde per Click-and -Collect-Funktion eine Variante, die nicht im Bestand ist, platziert der Händler bei seinem Großhändler seinerseits eine Bestellung und informiert den Kunden, wenn die Ware eingetroffen ist. Auf diese Weise lassen sich Lager- bzw. Bestandskosten einsparen und zusätzlich das Ladengeschäft übersichtlicher gestalten. Gegebenenfalls muss der Händler mit mehr Bestellaufwand rechnen – was sich durch zusätzliche Verkäufe trotzdem rechnet.

Bietet der Händler in seinem Shop, wie beschrieben, Waren an, die er nicht auf Lager hat, kann sich die Bereitstellung des Produktes seitens des Händlers ein wenig verzögern. Die Verzögerung ist abhängig davon, wie schnell der Händler die Wunschware seinerseits von seinem Großhändler geliefert bekommt. In der Regel dürfte die Zeitdauer in etwa der entsprechen, die bei einer „normalen“ Online-Bestellung mit Lieferung nach Hause anfällt. Dem Kunden entsteht durch den kleineren Warenbestand also kein zeitlicher Nachteil.

3. Wie kann der Händler das Click-and-Collect-Angebot aufbauen?

Einzelhändler kommen heutzutage kaum ohne einen Internet-Auftritt aus! Gerade die jüngere – mittlerweile allerdings auch die „ältere“ - Kundengeneration sucht zuerst per Internet nach Händlern, die ein gewünschtes Produkt anbieten. Ein Online-Shop ist deshalb die einfachste von mehreren Möglichkeiten, Click und Collect schnell und unkompliziert anzubieten.

EINEN ONLINE-SHOP EINRICHTEN

Für Click und Collect einen einfachen Online-Shop einzurichten ist kein großer Aufwand und kurzfristig umsetzbar. Mit dem Webshop Plus bieten wir als PAYONE einen fertig zusammengestellt Online-Shop inkl. Zahlungsmöglichkeiten an. Webshop plus erfordert keine eigene Website und ist mittels eines Baukastens ohne Programmierkenntnisse einfach einzurichten - individuell gestaltet im Stil des jeweiligen Händlers. Die Zahlfunktion ist dabei inklusive. Die komplette Einrichtung kann innerhalb nur eines Tages erfolgen!  

BESTEHENDEN ONLINE-SHOP AUFRÜSTEN

Wir bieten mit E-Com Starter außerdem die Möglichkeit, einen bestehenden Online-Shop sehr schnell nach modernsten Gesichtspunkten "aufzurüsten“ und attraktiver zu gestalten. Wr bieten für Händler mit langjähriger E-Commerce Erfahrung auch individuelle Integrationen von Zahlungsarten für Onlineshops mit Hilfe unserer leistungsstarken E-Commerce-Plattform an. Wahlweise werden diese an bestehenden Shopsysteme wie z.B. Oxid, Magento, WooComerce und vieles mehr über eine individuelle Schnittstelle angebunden.

Mehr Informationen dazu findet man hier. 

DIE SOZIALEN MEDIEN NUTZEN

Zusätzlich lassen sich die sozialen Medien einbinden oder alternativ auch ohne Online-Shop nutzen: Click and Collect ist auch per Instagram und Pinterest einfach möglich. Für diese Social-Media-Verkaufskanäle ist PAYONE Link die ideale Zahlungsoption. Der Kunde „clickt“ sein Produkt in einem Post, bezahlt es per Payment Link und holt es dann direkt bei dem Händler ab, der den Post veröffentlicht hat.

NEWSLETTER VERSENDEN UND E-MAIL-SERVICE EINRICHTEN

Eine gute Möglichkeit, den Click-Collect-Service bekannt zu machen und dafür Werbung zu machen, ist das Versenden von Newslettern und ggf. das Einrichten eines E-Mails-Services. Voraussetzung dafür ist allerdings, dass im Unternehmen des Händlers entsprechende Kunden-Daten vorhanden sind und die Kunden bereits eingewilligt haben, E-Mails bzw. Newsletter zu empfangen.

4. Was kostet Click und Collect?

Für den Kunden fallen für Click und Collect meist keine zusätzlichen Kosten an. Allerdings erheben einige Händler manchmal eine kleine zusätzliche Gebühr für die Bereitstellung der Ware. Meistens entfallen aber, wie oben bereits erwähnt, die Versandkosten – dann spart der Kunde im Vergleich zum Online-Versandhandel!

UNTER UMSTÄNDEN GERINGE ZUSATZKOSTEN FÜR DEN CLICK & COLLECT-HÄNDLER

Für den Händler fallen unter Umständen geringe zusätzliche Kosten für Click und Collect an; diese sind aber nicht pauschal darstellbar und abhängig davon, welche Verkaufskanäle und welche Zahlungsmöglichkeiten der Händler für sein Click-and-Collect-Angebot einbindet. Keine Zusatzkosten entstehen, wenn der Händler ohnehin bereits Waren über einen Online-Shop anbietet. Gegebenenfalls spart er sogar Verpackungs- und Personalaufwand, da der Versand der Ware an den Kunden entfällt.

Die Nutzung z.B. von PAYONE Link erzeugt geringe zusätzliche Kosten, ermöglicht aber zusätzliche Verkäufe z.B. in den Social Media Plattformen, wie Instagram, Facebook etc.  (siehe dazu hier). Zusatzkosten werden gegebenenfalls also mehr als kompensiert!

Hier erfahren Sie mehr zu Click und Collect und alles rundum Omnichannel-Lösungen von PAYONE.