DATENSCHUTZBESTIMMUNGEN

Willkommen auf der Website der PAYONE. Im Folgenden möchten wir Sie über Art, Umfang und Zwecke der Verarbeitung Ihrer personenbezogenen Daten sowie Ihre Rechte unterrichten.

Wir verarbeiten Ihre personenbezogenen Daten selbstverständlich ausschließlich im Rahmen der gesetzlichen Datenschutzbestimmungen. Datenschutz ist für uns aber mehr als nur eine gesetzliche Verpflichtung. Vielmehr ist gelebter Datenschutz ein kundenorientiertes Qualitätsmerkmal und genießt den maximalen Stellenwert bei PAYONE.

Verantwortlicher: PAYONE GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main, E-Mail: info@payone.com
Gesetzliche Vertreter: Geschäftsführer: Niklaus Santschi, Frank Hartmann, Roland Schaar, Carl Frederic Zitscher, Björn Hoffmeyer

Aufsichtsratsvorsitzender: Ottmar Bloching

Datenschutzbeauftragter: Datenschutzbeauftragter der PAYONE GmbH, Lyoner Straße 9, 60528 Frankfurt am Main,privacy@payone.com

 

Kategorien personenbezogener Daten, die verarbeitet werden: Verarbeitungszweck: Rechtsgrundlage: Speicherdauer:
Name und Kontaktdaten § Kontaktformular/Kontakt­aufnahme

§ Zusendung von Informations­material auf Anfrage

§ Vertragsanbahnung und ggf. Vertragsschluss

§ Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a), b) und f) DSGVO § Max. 1 Jahr

§ Im Falle des Vertrags­schlusses: Speicherung bis zum Ende der Vertragsbeziehung und dem Ablauf korrespondierender Aufbewahrungsfristen

E-Mail-Adresse § Newsletteranmeldung und     -zusendung § Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. a) DSGVO § Bis zur Abmeldung durch den Nutzer
Server-Logdaten:

IP-Adresse, Website-Nutzungsdaten (Protokolldaten über Website-Zugriffe bzw. Dateiabrufe, z.B. Name der abgerufenen Datei, Datum und Uhrzeit des Abrufs, übertragene Datenmenge) und Geräte­informationen (z.B. Betriebssystem, Browsertyp und -version), Cookie-Informationen in Session-Cookies

§ Netzwerkkommunikation

§ Funktionalität und Sicherheit der Website

§ Störungs- und Fehler­erkennung und -beseitigung

§ Art. 6 Abs. 1 S. 1 lit. f) DSGVO

§ Das berechtigte Interesse an der vorübergehenden Speicherung der Protokolldaten (Server-Logfiles) und Session-Cookie-Informationen liegt in unserem Interesse an einer effizienten und sicheren Bereitstellung unseres Onlineangebots.

§ 7 Tage

§ Soweit die weitere Aufbewahrung zu Beweis­zwecken erforderlich ist, erfolgt die Löschung nach endgültiger Klärung des Vorfalls

§ Session-Cookies werden nach dem Ende der Browser-Sitzung automatisch gelöscht

 

 

Empfänger:
SC-NETWORKS GMBH, Würmstraße 4, 82319 Starnberg (Anbieter der E-Mail-Marketing Software EVALANCHE), https://www.sc-networks.de/, Kontakt: info@sc-networks.com

Datenschutzhinweise unter: https://www.sc-networks.de/datenschutz/.

Übermittlung in Drittländer:

 

Nein

Ja

Gesetzliche Betroffenenrechte: Inhalt Rechtsgrundlage
§  Auskunft Recht auf Auskunft über die Sie betreffenden verarbeiteten personenbezogenen Daten und weitere Informationen in Bezug auf die Sie betreffende Datenverarbeitung (z.B. Verarbeitungszwecke, Datenempfänger). Art. 15 DSGVO
§  Berichtigung Recht auf Berichtigung Sie betreffender unrichtiger personenbezogener Daten bzw. auf Vervollständigung unvollständiger personenbezogener Daten. Art. 16 DSGVO
§  Löschung Recht auf Löschung Sie betreffender personenbezogener Daten unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. Zweckfortfall, Widerruf der Einwilligung). Art. 17 DSGVO
§  Einschränkung der Verarbeitung Recht auf Einschränkung der Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten unter bestimmten Voraussetzungen (z.B. bestrittene Richtigkeit der Daten während der Dauer der Überprüfung). Art. 18 DSGVO
§  Widerspruch Recht auf Widerspruch gegen die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten unter bestimmten Voraussetzungen. Art. 21 DSGVO
§  Datenübertrag-barkeit Recht auf Erhalt bereitgestellter, Sie betreffender personenbezogener Daten, in einem strukturierten, gängigen und maschinenlesbaren Format, um die Daten einer anderen Stelle übermitteln zu können bzw. Recht auf Übermittlung der Daten direkt an die andere Stelle, soweit dies technisch machbar ist, unter bestimmten Voraussetzungen. Art. 20 DSGVO
§  Beschwerde-recht bei einer zuständigen Aufsichts-behörde Recht auf Beschwerde bei einer zuständigen Aufsichtsbehörde für den Datenschutz, wenn Sie der Ansicht sind, dass die Verarbeitung der Sie betreffenden personenbezogenen Daten gegen die DSGVO verstößt. Art. 57 Abs. 1 lit. f), Art. 77 DSGVO
§  Widerrufsrecht Recht auf jederzeitigen Widerruf der Einwilligung in die Verarbeitung Sie betreffender personenbezogener Daten mit Wirkung für die Zukunft. Art. 7 Abs. 3 DSGVO
 

Zur Geltendmachung der gesetzlichen Betroffenenrechte und bei allen sonstigen Fragen zur Datenverarbeitung wenden Sie sich bitte schriftlich an die oben angegebene Adresse oder per E-Mail an privacy@payone.com

 

Gesetzliche Verpflichtung zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten:

Nein

Ja

 
Vertragliche Notwendigkeit zur Bereitstellung der personenbezogenen Daten: Nein

Mögliche Folgen der Nichtbereitstellung: Nur einschlägig bei Kontakt- und Formularfeldern. Sofern Sie Ihre Daten nicht bereitstellen, kann die gewünschte Kontaktaufnahme, die Zusendung von Informationsmaterial und/oder Newsletterzusendung nicht vorgenommen werden.
Findet eine automatisierte Entscheidungsfindung statt? Nein

Ja

 
Aus welcher Quelle stammen die personenbezogenen Daten? (Falls nicht beim Betroffenen erhoben) Nicht einschlägig, da keine Daten von Ihnen aus dritten Quellen bezogen werden.

TLS-Verschlüsselung

 

Aus Sicherheitsgründen und zum Schutz der Übertragung vertraulicher Inhalte, die Sie an uns senden, nutzt unsere Website eine TLS-Verschlüsselung. Damit sind Daten, die über diese Website von Ihnen übermittelt werden, für Dritte nicht mitlesbar. Sie erkennen eine verschlüsselte Verbindung an der „https://“ Adresszeile Ihres Browsers und am Schloss-Symbol in der Browserzeile.

Stand

27.11.2019