Kiel, 14. Januar 2016 - Anfang 2016 findet im Berliner SoHo House zum ersten Mal die Payment Exchange (PEX) statt – eine Diskussionsplattform für die Branchen Payment und E-Commerce. Der Kieler Payment Service Provider PAYONE ist nicht nur Partner der neuen Veranstaltung, sondern wird auch das Panel mit einem Speaker unterstützen. Co-CEO und Mitgründer von PAYONE, Jan Kanieß teilt sein Know-how mit den anwesenden Gästen, Händlern und Spezialisten.

Zu den Initiatoren der Payment Exchange zählen erfahrene Vertreter der Payment-Branche - das „Rat Pack“ der FinTech-Branche, bestehend aus André M. Bajorat, Maik Klotz, Rafael Otero, Jochen Siegert, Kilian Thalhammer und Miriam Wohlfarth, Gründerin und Geschäftsführerin von RatePAY - sowie Melisande Mual von „The Paypers“, dem führende Onlinemedium für die globale Payment-Community. Ziel der Initiatoren ist es, mit der Payment Exchange eine neue, moderne Plattform zu schaffen, bei der geladene Experten aus Payment und E-Commerce Probleme und Lösungen gemeinsam erörtern und diskutieren und ihr Know-how austauschen.

Bei den klassischen E-Commerce-Veranstaltungen geht es überwiegend um Themen wie SEO, Content und Conversion Rate, doch über die Zahlungslösungen wird sich selten ausgetauscht. Mit einem Event speziell für die deutsche Payment-Szene wird eine Plattform für diesen notwendigen Austausch geboten. Deutsche Kunden haben beispielsweise ganz andere Zahlungsgewohnheiten. Die international beliebte Kreditkarte wird in Deutschland viel weniger genutzt, sondern mehr das Lastschrift-Verfahren. Bei der PEX wird in erster Linie Wert auf nachhaltige Diskussionen gelegt, damit durch die facettenreichen Speaker ein echter Mehrwert für den Handel entstehen kann.

Mehr Informationen über die Payment Exchange (PEX) finden Sie unter www.payment-exchange.com.

*****

Über BS PAYONE

Die BS PAYONE GmbH ist einer der führenden Omnichannel-Payment-Anbieter in Europa. Als Full-Service-Zahlungsdienstleister bietet sie ihren Kunden je nach Bedarf sowohl standardisierte als auch individuelle Payment-Lösungen für den Point of Sale und im E-Commerce an – auf allen Endgeräten und über alle Kanäle.

Unternehmen, die ihren Kunden bargeldloses Bezahlen anbieten möchten, erhalten von BS PAYONE alle Produkte zur automatisierten Abwicklung sämtlicher Zahlungsprozesse aus einer Hand. Dazu zählen die Akzeptanz aller national und international gängigen Kredit- und Debitkarten, alternativer Zahlungsmittel (APMs), Karten- und Automatenterminals für den stationären Handel sowie die automatisierte und ganzheitliche Abwicklung im E-Commerce und für Mobile Payment. Das Unternehmen betreut seine Kunden händlernah, vollumfänglich und mit hohem Qualitätsanspruch durch modernsten Netzbetrieb zur hochsicheren Verarbeitung der Zahlungsdaten.

Die BS PAYONE GmbH hat ihren Sitz in Frankfurt am Main und beschäftigt rund 700 Mitarbeiter an neun Standorten in Europa. Der Payment-Service-Provider ist ein Tochterunternehmen des Deutschen Sparkassenverlags und damit Teil der Sparkassen-Finanzgruppe. BS PAYONE wurde von der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht als Zahlungsinstitut zugelassen und wickelt jährlich mehr als eine Milliarde Transaktionen ab.

Neben der Unterstützung zahlreicher Sparkassen arbeitet BS PAYONE europaweit für mehr als 255.000 Kunden aus den verschiedensten Branchen – von kleinen und mittelständischen Unternehmen bis hin zu namhaften internationalen Key Accounts.

Sie haben Anregungen, Fragen oder benötigen weiterführende Informationen? Bitte nutzen Sie unseren Pressekontakt. Wir stehen Ihnen gern zur Verfügung:

BS PAYONE GmbH
Susanne Grupp
Lyoner Straße 9
60528 Frankfurt am Main
Deutschland
Tel.: +49 69 6630-5132
susanne.grupp@bspayone.com
www.bspayone.com

Download der Pressemitteilung

Payment Exchange 2016: PAYONE als Partner und Speaker bei der erstmaligen Veranstaltung vertreten