Lastschrift akzeptieren

Das Lastschriftverfahren ist in Deutschland eines der beliebtesten Zahlungsmittel im E-Commerce. Die PAYONE Plattform unterstützt SEPA Basis-Lastschriftzahlungen und wickelt diese vollautomatisiert ab. Machen Sie sich dieses Potential zu Nutze und erhöhen Sie die Conversion und Ihren Umsatz.

Ablauf einer Zahlung per SEPA Lastschrift

Die Abwicklung von Zahlungen per SEPA Basis-Lastschrift über die PAYONE Plattform erfolgt vollautomatisiert. Nach Prüfung der Vorlauffristen und eventuell gewünschter Risikomanagement Services wird der jeweilige Betrag von dem Bankkonto des Käufers entsprechend eingezogen.

Effizienter Schutz vor Rücklastschriften

Mit dem Modul Protect der PAYONE Plattform bietet PAYONE ein professionelles und vollintegriertes Risikomanagement-System. So schützen Sie sich vor betrügerischen Transaktionen und können mit Hilfe von Sperrlisten und Bonitätsprüfungen die Zahlung per Lastschrift auf ausgewählte Kundengruppen einschränken.

Integriertes Debitorenmanagement

Mit dem Modul Accounting, welches nahtlos mit dem Modul Payment verknüpft ist und alle Zahlungsbewegungen überwacht, gehören manuelle Prozesse der Vergangenheit an. Kontoauszüge werden automatisch abgeholt und alle Zahlungsbewegungen debitorisch verbucht – einschließlich Rücklastschriften.

Mahnwesen und Inkasso bei überfälligen Forderungen

Mit dem Modul Collect erweitern Sie die Funktionalität der PAYONE Plattform um ein vollautomatisiertes Forderungsmanagement. Kommt es zu Rücklastschriften, so können Sie auf diesem Wege alle Mahn- und Inkassoprozesse an die PAYONE Plattform auslagern.

Die SEPA Lastschrift

Für nationale und grenzüberschreitende Überweisungen und Lastschriften in Euro ersetzt die IBAN (International Bank Account Number, internationale Bankkontonummer) der Identifikator für Zahlungskonten für inländische und grenzüberschreitende Überweisungen und Lastschriften in Euro (€) im Euro-Raum endgültig die nationale Kontokennung (BBAN, in Deutschland die althergebrachte Kontonummer und Bankleitzahl).

Speziell die SEPA Lastschrift (SEPA direct debit) unterscheidet sich in wichtigen Punkten vom bisherigen Lastschriftverfahren. Bei der SEPA Lastschrift gibt es zwei Varianten.

Die SEPA Basis-Lastschrift (SEPA direct debit core), vergleichbar mit dem Einzugsermächtigungsverfahren, kann bei Verbrauchern und Unternehmen verwendet werden. Die SEPA Firmen-Lastschrift (SEPA direct debit B2B) ist vergleichbar mit dem Abbuchungsverfahren und darf ausschließlich für Lastschriften bei Unternehmen verwendet werden. Sie spielt daher im klassischen Online-Handel keine Rolle. PAYONE unterstützt ausschließlich die SEPA Basis-Lastschrift.

Die Mandatsverwaltung

Unternehmen sollten bei neuen Vertragsabschlüssen entsprechende SEPA Mandate verwenden. Ob Sie Ihre eigene Mandatsverwaltung nutzen oder wir Sie dabei unterstützen sollen, mit PAYONE können Sie Ihre SEPA Lastschriftmandate entsprechend verarbeiten.

Dabei haben Sie als Händler, der die PAYONE Plattform nutzt, zwei Optionen:

  • Wenn Sie eine eigene Mandatsverwaltung betreiben, können Sie PAYONE alle mandatsbezogenen Informationen über die entsprechenden Schnittstellen übergeben. PAYONE wird diese Daten dann mit den SEPA Lastschriften entsprechend der SEPA Regularien an die Banken weitergeben. Wir informieren Sie selbstverständlich rechtzeitig über die neu zu übergebenden Parameter.
  • PAYONE unterstützt Sie bei der Handhabung von SEPA Mandaten. PAYONE kann für Sie Mandatsinformationen wie Mandatsreferenz, Mandatsdatum etc. generieren und für Sie verwalten.

Der PAYONE Mandate Manager (PMM) übernimmt für Sie die Einholung, Verwaltung und Speicherung dieser Mandate. In unserer Online-Demo zeigen wir beispielhaft, wie der PMM in den bestehenden Bestellprozess Ihres Online-Angebotes integriert werden kann. Nutzen Sie unsere Anregung für die Anpassung Ihres E-Commerce-Angebots, damit Sie mit SEPA starten können.

Pre-Notifications und Vorlaufzeiten

Die SEPA-Regularien sehen unterschiedliche Vorlaufzeiten vor. Mit CORE und COR1 werden zwei unterschiedliche Verfahren zur Lastschrift in Deutschland bezeichnet. PAYONE ermittelt, ob es sich um eine Erst- oder Folgelastschrift handelt und berechnet die entsprechende Vorlaufzeit.

PAYONE nutzt standardmäßig das CORE Verfahren, welches eine Vorlaufzeit von mindestens 5 Tagen für eine Erstlastschrift vorsieht; d.h.: die Lastschrift muss mindestens 5 Tage vor Ausführungsdatum bei der Empfängerbank angekommen sein. Für die Folgelastschrift wird die Frist auf 2 Tage verkürzt. COR1 sieht eine Zeit von mindestens 1 Tag für die Erst- und ebenfalls 1 Tag für die Folgelastschrift vor. Die Nutzung dieses Verfahrens ist nur nach Absprache mit der Hausbank möglich.

PAYONE stellt Ihnen alle benötigten Informationen für den Versand von Pre-Notifications zur Verfügung wie z.B. die Mandatsreferenz und Gläubiger-ID. Dazu ermittelt PAYONE das Fälligkeitsdatum der Forderung, wobei wir Besonderheiten wie z. B. die vorgeschriebenen Vorlaufzeiten oder internationale Bankfeiertage beachten. Wenn Sie unser Modul Invoicing nutzen, kann PAYONE für Sie sogar den Versand der Pre-Notification übernehmen, unabhängig davon, ob es sich um einmalige oder wiederkehrende Zahlungen handelt.

SEPA-Länder

Teilnehmerländer sind alle 28 Mitglieder der Europäischen Union. Ferner gehören dem SEPA-Geltungsraum die drei übrigen Länder des Europäischen Wirtschaftsraums Island, Liechtenstein und Norwegen sowie die Schweiz und Monaco an.

Länderübersicht

EU-Mitgliedstaaten: Belgien, Bulgarien, Dänemark, Deutschland, Estland, Finnland, Frankreich, Griechenland, Irland, Italien, Kroatien, Lettland, Litauen, Luxemburg, Malta, Niederlande, Österreich, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Slowenien, Spanien, Tschechien, Ungarn, Vereinigtes Königreich von Großbritannien und Zypern

EWR-Staaten: Island, Liechtenstein, Norwegen

Weitere Staaten / Gebiete: Schweiz, Monaco, sowie Mayotte (franz. Übersee-Département), Saint-Pierre und Miquelon (franz. Überseegebiete)

Optimierte Buchhaltung

Mit dem Modul Accounting überwacht die PAYONE Plattform lückenlos alle Zahlungsbewegungen und verbucht diese automatisiert im Debitorenmanagement für Ihre Buchhaltung. Zahlungseingänge und Sammelgutschriften werden automatisch gegen die offenen Posten aufgelöst. Möglich wird dies durch die Abholung und Verarbeitung von Settlement-Dateien wie Kontoauszügen oder EPA-Dateien (Electronic Payment Advice) bei Kartenzahlungen. Dadurch werden auch Chargebacks vollautomatisch erkannt und können nach Ihren individuellen Vorgaben weiterverarbeitet werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Erkennung & Zuordnung von Rücklastschriften

Rücklastschriften werden durch die Banken mit hohen Gebühren versehen und verursachen dadurch erhebliche Kosten. Hinzu kommt, dass sie hohe manuelle Aufwände nach sich ziehen können. Mit dem Modul Accounting werden Rücklastschriften automatisch erkannt und dem entsprechenden Zahlungsvorgang zugeordnet. Die ursprüngliche Forderung wird wieder eröffnet und die Rücklastschriftgebühren werden direkt aufgeschlagen. Nicht zahlende Kunden können bis auf weiteres gesperrt werden und die überfällige Forderung kann mit dem Modul Collect automatisch angemahnt werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Automatisierte Retouren- und Gutschriftprozesse

Retouren sind ein unvermeidbarer Bestandteil im Versandhandel und erfordern durchdachte Gutschriftsprozesse - schließlich erwartet Ihr Kunde sein Geld schnell und unkompliziert zurück. Doch nicht alle Zahlarten bieten von Haus aus die Möglichkeit zur Ausführung von Gutschriften. Zudem müssen zahlartenspezifische Besonderheiten gelöst werden: Wie ist der Prozess, wenn die Kreditkarte des Kunden zwischenzeitlich abgelaufen ist und deshalb Gutschriften fehlschlagen? Das Modul Accounting löst diese Herausforderung für Sie und ermöglicht Ihnen übergreifend über alle Zahlarten Gutschriften per Überweisung durchzuführen. Europaweit und vollautomatisiert. Erfahren Sie mehr zu dem Modul Accounting oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Einheitliche Prozesse für alle Zahlarten

Jede Zahlart hat ihre eigene Logik und unterstützt unterschiedliche Geschäftsvorfälle. Je mehr Zahlarten Sie anbieten, umso mehr Prozesse und Besonderheiten müssen Sie beachten. Die PAYONE Plattform nimmt Ihnen diese Komplexität ab. Unsere Plattform ist durchgängig harmonisiert und bietet Ihnen einheitliche, perfekt aufeinander abgestimmte Prozesse über alle Zahlarten. Als Händler profitieren Sie so von einer einfachen Integration über eine Schnittstelle und können neue Features mit geringem Aufwand realisieren. Erfahren Sie mehr zur Integration oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Effiziente Betrugsprävention

Mit der ProtectEngine des Moduls Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform umfassende Möglichkeiten um Betrugsmuster zu erkennen und Zahlungsausfälle zu vermeiden. Die umfassenden Checks analysieren die im Zuge eines Zahlungsvorgangs vorliegenden Informationen in Echtzeit. Durch editierbare Regelwerke lassen sich alle Checks zur Betrugsabwehr individuell anpassen und intelligent miteinander kombinieren. Identifiziert ein Check einen Risikoindikator oder ein Betrugsmuster, so kann die betreffende Transaktion entweder abgelehnt oder einem Folgecheck unterzogen werden, um das Risikopotenzial weiter einzugrenzen. Erfahren Sie mehr zum Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Abonnement-Management

Mit dem Modul Contract bietet die PAYONE Plattform ein umfassendes Vertrags- und Abonnementmanagement. Die Abwicklung von Zahlungen erfolgt dabei vollautomatisch nach Ihren individuellen Vorgaben, so dass Sie diese Prozesse vollständig an die PAYONE Plattform auslagern können. Durch individuelle Laufzeiten, Preise und Kündigungsfristen können auch komplexe, mehrstufige Modelle problemlos abgebildet werden. Erfahren Sie mehr zum Modul Contract oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Dynamische Zahlartenanzeige

Je mehr Zahlarten Sie Ihren Kunden anbieten, desto höher die Conversion Rate. Studien belegen eindrucksvoll, dass Kunden den Zahlungsprozess abbrechen, wenn sie nicht ihre präferierte Zahlart vorfinden. Sollten allerdings Zweifel an der Solvenz des Kunden bestehen oder liegen Risiko-Indikatoren vor, ist die Reduzierung der Auswahl auf sichere Zahlarten die notwendige Konsequenz. Diese Entscheidung erfolgt idealerweise im Hintergrund über intelligente Regelwerke, die individuell auf Ihr Geschäft zugeschnitten sind und sich jederzeit flexibel anpassen lassen. Mit dem Modul Protect bietet Ihnen die PAYONE Plattform ein integriertes Risiko-Management-System sowie eine Vielzahl von Checks, um das Risiko von Zahlungsausfällen und Betrug effizient zu minimieren. Erfahren Sie mehr zum Modul Protect oder fordern Sie jetzt ein Angebot an.

Keine passende Lösung gefunden?

Sie haben keine passende Lösung gefunden? Dann nutzen Sie unsere Professional Services und schildern Sie uns Ihre Herausforderung. Unsere Consultants verfügen über langjähriges KnowHow und Best-Practice-Lösungen aus einer Vielzahl an Kundenprojekten. Lassen Sie sich beraten und fordern Sie eine Lösung für Ihr Vorhaben an.

Weiterführende Informationen zum Thema SEPA


SEPA Informationen der Deutschen Bundesbank:
https://www.sepadeutschland.de/

SEPA Leitfaden der BITKOM:
http://www.bitkom.org/de/publikationen/38337_75253.aspx 

Internetseite des European Payments Council:
http://www.europeanpaymentscouncil.eu

SEPA Übersicht auf Blick Log:
http://www.blicklog.com/business-und-praxis/sepa-informationssammlung-und-dokumente/

Checkliste zur SEPA Umstellung:
http://www.ebusiness-lotse-ostbayern.de/neue-checkliste-unterstuetzt-bei-umstellung-auf-sepa.html

Whitepaper zu den SEPA Vorgaben für den Interaktiven Handel vom Bundesverband Digitale Wirtschaft (BVDW) und dem Bundesverband des Deutschen Versandhandels (bevh):
http://www.bvdw.org/medien/whitepaper-zu-den-sepa-vorgaben-fuer-den-interaktiven-handel?media=4874

Jetzt Angebot anfordern

Fordern Sie noch heute ein unverbindliches Angebot an. Unser Vertriebsteam berät Sie individuell und stellt Ihnen ein maßgeschneidertes Leistungspaket für Ihre Anforderungen zusammen.

Wiederkehrende Zahlungen

Ob Subscription-Based Billing, Abo-Commerce oder Ratenzahlungen - das Add-On für Abonnement-Abwicklung verarbeitet wiederkehrende Zahlungen flexibel und effizient.