Referenzkunde buecher.de Lovestory

 

 

 

 

Pionier im E-Commerce Das Erfolgs-konzept von bücher.de

Das kann der Augsburger Online-Händler absolut zurecht von sich behaupten: Als reine Online-Tochter des Buchspezialisten Weltbild gegründet, startete der Online-Shop von bücher.de bereits vor über 20 Jahren. Dem Kunden das Leben zu verschönern, war dabei von Anfang an das Ziel. Der komplette Online-Shop ist entsprechend darauf ausgerichtet, dass sich die Kunden dort gut aufgehoben und bestens beraten fühlen. Aus Sicht der Augsburger ist dafür unverzichtbar, Bestellungen schnell, komfortabel und sicher abzuwickeln. Besonders wichtig: Innerhalb Deutschlands kommt alles völlig ohne Versandkosten zu den Kunden ins Haus – unabhängig vom Bestellwert und der Größe des Artikels. 

Das Konzept ist erfolgreich: Heute ist bücher.de einer der größten Online-Händler im deutschsprachigen Markt. Das Produkt-Portfolio im Online-Shop umfasst außer Bücher, eBooks und Hörbüchern auch Musik, Filme, Software & Games, Spielzeug, Schreibwaren, Elektronik-Artikel, Kalender sowie Accessoires für "Wohnen & Leben".

Im Gespräch mit Clemens Todd, Geschäftsführer der buecher.de GmbH & Co
Über das Konzept des Online-Shops und die Rolle der Zahlungsabwicklung durch PAYONE

PAYONE: Herr Todd, zunächst einmal zu Ihnen persönlich: Wie wurden Sie Geschäftsführer von bücher.de?

Clemens Todd (CT): „Bei bücher.de bin ich fast seit Anfang an: Seit 2000 bin ich dort tätig; seit 2015 als einer von zwei Geschäftsführern.“ 


PAYONE: Anfang der ‚00er-Jahre‘ fällt ja fast noch in die „Internet-Steinzeit“. Konnten Sie damals schon ahnen, wo die Reise mit bücher.de hingeht?

CT: „Das konnten wir natürlich nicht vorhersehen. Als reiner Online-Händler standen wir damals ein wenig im Schatten der Buchhandlungen der bekannten großen Filialisten, mittlerweile sind wir aber selbst einer der ganz Großen mit einer sehr starken Marke. Dieser Erfolg freut uns natürlich - unsere Kunden bestätigen uns damit, dass wir ihre Wünsche zurecht so sehr in den Fokus gesetzt haben.“ 

PAYONE: Was sind die nächsten Etappenziele für bücher.de?

CT: „Wir sind optimistisch, dass wir unser Ziel erreichen, in ganz Europa weiter zu wachsen. In unserem Haupt- und Heimatmarkt Deutschland wollen wir unsere starke Marktposition weiter festigen - und natürlich die erste Kompetenz-Website bleiben."


PAYONE: Was dürfen wir uns unter „Kompetenz-Website“ vorstellen?

CT: „Wir informieren unsere Kunden sehr detailliert über unsere Produkte, Neuerscheinungen oder Highlights. Dazu veröffentlichen wir Verlags- oder Produktbeschreibungen. Kundenbewertungen sind ebenfalls direkt auf unserer Seite zu finden. Der Kunde kann sich so vor dem Kauf informieren und auf unabhängige Meinungen vertrauen. Ein wichtiges „Kompetenz-Detail“ ist aus unserer Sicht auch ein professioneller Check-Out. Für den Kunden ist das ein Zeichen von Seriosität."

Professioneller Check-Out MIT PAYONE


Ein wesentliches Element beim Online-Shopping ist also der „Check-Out“ inkl. Zahlungsvorgang. Dieser hat sich in den knapp zwanzig Jahren, in denen bücher.de mit PAYONE-Produkten bereits Zahlungen abwickelt, durch neue Zahlungsarten immer weiterentwickelt. 2002 gab es z.B. die Zahlung per Kreditkarte – „Zukunftsmusik“ waren aber PayPal, Giropay und z.B. SOFORT-Überweisungen. bücher.de und PAYONE haben sich über die Jahre gemeinsam entwickelt und die bei Kunden beliebten, neuen Zahlungsmöglichkeiten und Zahlungsarten nach und nach integriert.

 

Referenzkunde bücher.de

PAYONE: „Ihr Unternehmen arbeitet seit Beginn mit den Produkten und Services von PAYONE. Wieso haben Sie sich für uns entschieden?"


CT: „Die Empfehlung kam von unserer Konzernmutter Weltbild. Wir kannten uns damals nicht mit Zahlungssystemen aus – und haben uns auf unseren Teil der Wertschöpfung konzentriert: unsere Kunden. Den Zahlungspart gaben wir an ein Unternehmen, dessen Kernkompetenz eben dies ist. Für uns war und ist wichtig, dass wir Profis engagieren, die wissen, was sie tun. Die Integration von Zahlungsservices, das Hinzunehmen neuer Kreditkarten oder alles andere, was im Zusammenhang mit der Zahlungsdienstleistung relevant sein kann, soll für uns „geräuschlos“ und ohne „Holprigkeiten“ ablaufen. Ohne dass wir auf unserer Seite spezielle IT-Spezialisten beschäftigen müssen.“ 

PAYONE: “Was war Ihnen im Hinblick auf das Kundenerlebnis besonders wichtig bei der Wahl des Zahlungsdienstleister?”


CT: „Wie erwähnt sehen wir den Check-Out-Prozess als wichtiges Detail des Kundenerlebnisses. Entsprechend soll der Zahlungsdienstleister den Service so einfach wie möglich gestalten und all die Zahlungsarten anbieten, die Kunden nutzen möchten, inklusive der gängigen Kreditkarten und des Kaufs auf Rechnung. Alles in allem löst PAYONE den Zahlungsprozess exakt so, wie wir uns das für unsere Kunden vorstellen.“ 

PERFEKTES KUNDENERLEBNIS NOCH VOR DEM CHECK-OUT!

Sicherheit, Kompetenz und viele Zahlungsmöglichkeiten sind wichtig für das Kundenerlebnis. Allerdings sollte sich der Kunde auch auf den „eigentlichen Seiten“ des Online-Shops wohlfühlen und gut zurechtfinden. Denn sonst springt der suchende Kunde schon vorher ab – und kommt gar nicht erst zum Zahlvorgang. Die Seite legt also auch großen Wert auf eine ausgesprochen kundenfreundliche Warenpräsentation im eigentlichen Shop. Und auf ein besonders ausgewähltes Sortiment, in dem sich so mancher Schatz finden lässt. 

PAYONE: Was macht das Kundenerlebnis bei bücher.de besonders?

CT: „Unsere Kunden sollen so leicht wie möglich durch den Bestellprozess navigieren können! Auf bücher.de freuen sie sich deshalb über die klare Gestaltung unseres Online-Shops. So finden sie schnell ein gewünschtes Produkt und gelangen sehr einfach zum Check-Out: Mit drei bis vier Klicks ist man durch. Darüber hinaus vergeben wir auf viele Produkte PAYBACK-Punkte, was auch von vielen Kunden positiv bewertet wird.

Ein großes Plus ist, dass wir innerhalb von Deutschland grundsätzlich keine Versandgebühren berechnen – also nicht erst

ab einem bestimmten Bestellwert. Zudem bieten wir unseren Kunden auch eine kostenfreie Retoure an."


PAYONE: Zum Abschluss noch eine persönliche Frage: Bei all den vielen Büchern in Ihrem Leben - können Sie Bücher noch „sehen?“


CT: „Natürlich! Ich liebe „richtige“ Bücher und lese immer noch richtig viel. Gerade für mich wertvolle Literatur, die ich immer wieder gerne in die Hand nehme, möchte ich unbedingt in einer gebundenen Ausgabe besitzen. Für „leichtere“ Lektüre langt mir aber die tolino-Ausgabe (für den eBook Reader).“

WEIL WIR EINS LIEBEN GLÜCKLICHE KUNDEN

Finden auch Sie Ihre perfekte Zahlungslösung der Nr. 1